达拉非尼胶囊dabrafenib(Tafinlar 75mg Hartkapseln)

产地国家:德国

处方药:是

所属类别: 75毫克/胶囊 120胶囊/瓶

包装规格: 75毫克/胶囊 120胶囊/瓶

计价单位:瓶

生产厂家英文名:Novartis Pharma GmbH

原产地英文商品名:Tafinlar 75mg/Capsules 120/Capsules/box

原产地英文药品名:dabrafenib

中文参考商品译名:Tafinlar 75毫克/胶囊 120胶囊/瓶

中文参考药品译名:达拉非尼

简介:

2013年9月3日,黑色素瘤新药Tafinlar(dabrafenib)获欧盟委员会(EC)批准,作为一种口服靶向药物,用于携带BRAF V600E突变的手术不可切除性黑色素瘤或转移性黑色素瘤成人患者的治疗。Dabrafenib是一种激酶抑制剂,靶向于BRAF蛋白,这是机体内一个生物信号通路中的关键元件,该信号通路调节细胞的正常生长和死亡,包括皮肤细胞。今年5月,Tafinlar及另一种黑色素瘤新药Mekinist(trametinib)均获得了FDA的批准。

适应症:TAFINLAR是一种激酶抑制剂。(1)于治疗患有BRAF V600E突变的不可切除或转移性黑色素瘤患者,如FDA批准的检测。(2)AFINLAR与trametinib联合用于:通过FDA批准的测试检测BRAF V600E或V600K突变对不可切除或转移性黑色素瘤患者的治疗。(3)过FDA批准的测试检测到的BRAF V600E或V600K突变的黑色素瘤患者的辅助治疗,以及完全切除后淋巴结的参与。(4)过FDA批准的试验检测BRAF V600E突变的转移性非小细胞肺癌(NSCLC)患者的治疗。(5)BRAF V600E突变治疗局部晚期或转移性间变性甲状腺癌(ATC)并且没有令人满意的局部治疗选择的患者。

使用限制:TAFINLAR不适用于野生型BRAF黑色素瘤,野生型BRAF NSCLC或野生型BRAF ATC患者的治疗。

剂量和给药:推荐剂量的TAFINLAR每日口服150毫克。至少在餐前1小时或餐后至少2小时服用TAFINLAR。

剂量形式和强度:胶囊,50mg,75mg

禁忌症:没有

警告和注意事项

新的原发性恶性肿瘤,皮肤和非皮肤:当TAFINLAR作为单一药物或与trametinib一起给药时可能发生。在治疗前或治疗期间以及停止治疗后监测患者的新恶性肿瘤。

BRAF野生型肿瘤中的肿瘤促进:BRAF抑制剂可以增加细胞增殖。

出血:接受TAFINLAR和trametinib的患者可能发生严重的出血事件。监测出血的体征和症状。

心肌病:在治疗一个月后用TAFINLAR和trametinib治疗前评估LVEF,之后每2至3个月评估一次。

葡萄膜炎:对任何视力障碍进行眼科评估。

严重的发热反应:TAFINLAR和trametinib可增加发热的发病率和严重程度。

严重皮肤毒性:监测皮肤毒性。尽管TAFINLAR中断,但在3周内无法忍受无法忍受的2级或3级或4级皮疹仍未改善。

高血糖:监测患有糖尿病或高血糖的患者的血糖水平。

葡萄糖-6-磷酸脱氢酶缺乏症:密切监测溶血性贫血。

与联合治疗相关的风险:查看trametinib的完整处方信息,了解在开始使用TAFINLAR和trametinib之前trametinib的严重风险。

胚胎 – 胎儿毒性:可导致胎儿伤害。告知女性对胎儿有潜在风险的生殖潜力,并使用有效的非激素避孕方法。

不良反应:TAFINLAR作为单一药物的最常见不良反应(≥20%)是角化过度,头痛,发热,关节痛,乳头状瘤,脱发和手掌-足底红斑感觉综合征。TAFINLAR与托美替尼联合应用的最常见不良反应(≥20%)包括:不可切除或转移性黑色素瘤:发热,皮疹,发冷,头痛,关节痛和咳嗽。黑色素瘤的辅助治疗:发热,疲劳,恶心,头痛,皮疹,畏寒,腹泻,呕吐,关节痛和肌痛。NSCLC:发热,乏力,恶心,呕吐,腹泻,皮肤干燥,食欲减退,水肿,皮疹,畏寒,出血,咳嗽和呼吸困难。

药物相互作用:避免同时使用CYP3A4或CYP2C8的强抑制剂。与作为CYP3A4,CYP2C8,CYP2C9,CYP2C19或CYP2B6的敏感底物的试剂同时使用可能导致这些试剂的功效丧失。

用于特定人群:哺乳期,不要母乳喂养。女性和生殖潜力的雄性:可能会影响生育能力。

包装:50毫克胶囊,75毫克胶囊

储存:在25°C(77°F);允许偏移15ºC至30°C(59ºF至86°F)[见USP受控室温]。

英文版说明书:

Tafinlar 75mg HartkapselnNovartis Pharma GmbHWirksame Bestandteile und InhaltsstoffeDabrafenib mesilat 59,25mg= Dabrafenib 50mgCellulose, mikrokristallin HilfstoffDrucktinte Hilfstoff= Eisen (II,III) oxid Hilfstoff= Schellack Hilfstoff= Propylenglycol HilfstoffEisen (III) oxid HilfstoffHypromellose HilfstoffMagnesium stearat HilfstoffSilicium dioxid, hochdispers HilfstoffTitan dioxid HilfstoffProduktinformation zu Tafinlar 50mg Hartkapseln, 1X120 STIndikation•Das Präparat ist ein Arzneimittel, das den Wirkstoff Dabrafenib enthält. Es wird entweder allein oder in Kombination mit einem anderen Arzneimittel, das Trametinib enthält, bei erwachsenen Patienten zur Behandlung einer Art von Hautkrebs, Melanom genannt, angewendet,◦der eine besondere Veränderung (Mutation) in einem Gen, BRAF genannt, hat und◦der sich in andere Körperregionen ausgebreitet hat, oder nicht durch eine Operation entfernt werden kann.•Die Mutation in diesem Gen kann das Melanom zum Wachstum angeregt haben. Das Arzneimittel zielt auf Proteine, die von diesem modifizierten BRAF-Gen gebildet werden und verzögert oder stoppt die Entwicklung Ihrer Krebserkrankung.Kontraindikation•Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,◦wenn Sie allergisch gegen Dabrafenib oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn sie glauben, dass dies für Sie zutrifft.Dosierung von Tafinlar 50mg Hartkapseln•Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.•Wie viel sollten Sie einnehmen?◦Die empfohlene Dosis an Dabrafenib, sowohl bei alleiniger Einnahme als auch in Kombination mit Trametinib, beträgt zwei 75 mg Kapseln zweimal am Tag (entsprechend einer Tagesdosis von 300 mg). Die empfohlene Dosis von Trametinib bei Einnahme in Kombination mit diesem Präparat beträgt 2 mg einmal täglich.◦Ihr Arzt wird entscheiden, ob Sie eine niedrigere Dosis einnehmen sollen, wenn Sie Nebenwirkungen bekommen.◦Das Arzneimittel ist auch in Form von 50 mg Kapseln verfügbar, falls eine Dosisreduktion empfohlen wird.•Nehmen Sie nicht mehr ein als Ihr Arzt Ihnen empfohlen hat, da dies das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen kann.•Wenn Sie die Einnahme vergessen haben◦Wenn die vergessene Einnahme weniger als 6 Stunden zurückliegt, nehmen Sie die vergessene Dosis, sobald Sie sich daran erinnern.◦Wenn die vergessene Einnahme mehr als 6 Stunden zurückliegt, lassen Sie diese Dosis aus und nehmen Sie die nächste Dosis wie üblich ein. Dann fahren Sie mit der Einnahme Ihrer Kapseln zu den üblichen Zeiten wie gewohnt fort.◦Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.•Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten◦Wenn Sie zu viele Kapseln eingenommen haben, setzen Sie sich mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal in Verbindung, um Rat zu erhalten. Wenn möglich zeigen Sie ihnen die Packung mit der Packungsbeilage.•Wenn Sie die Einnahme vergessen haben◦Wenn die vergessene Einnahme weniger als 6 Stunden zurückliegt, nehmen Sie die vergessene Dosis, sobald Sie sich daran erinnern.◦Wenn die vergessene Einnahme mehr als 6 Stunden zurückliegt, lassen Sie diese Dosis aus und nehmen Sie die nächste Dosis wie üblich ein. Dann fahren Sie mit der Einnahme Ihrer Kapseln zu den üblichen Zeiten wie gewohnt fort.•Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.•Wenn Sie die Einnahme abbrechen◦Nehmen Sie das Arzneimittel so lange ein, wie Ihr Arzt es Ihnen empfiehlt. Setzen Sie es nicht ab, es sei denn, Ihr Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal hat Ihnen dazu geraten.•Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.Patientenhinweise•Das Arzneimittel kann nur zur Behandlung von Melanomen mit einer Veränderung (Mutation) im BRAF-Gen angewendet werden, daher muss Ihr Arzt zuerst Proben aus dem Tumorgewebe entnehmen, um zu testen, ob das Arzneimittel für Sie geeignet ist.•Falls Ihr Arzt entscheidet, dass Sie mit der Kombination von diesem Arzneimittel und Trametinib behandelt werden sollen, lesen Sie die Gebrauchsinformation zu Trametinib sowie diese Gebrauchsinformation sorgfältig durch.•Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen◦Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Präparat einnehmen. Ihr Arzt muss wissen, wenn Sie■Leberprobleme haben.■Nierenprobleme haben oder hatten.■Ihr Arzt wird Ihnen Blutproben abnehmen, um Ihre Leber- und Nierenfunktion zu überwachen, während Sie dieses Arzneimittel einnehmen.■eine andere Krebsart als ein Melanom hatten, da für Sie ein größeres Risiko bestehen kann, andere Krebsarten als Hautkrebs zu entwickeln, wenn Sie dieses Präparat einnehmen.◦Bevor Sie dieses Präparat in Kombination mit Trametinib einnehmen, muss Ihr Arzt ferner wissen, wenn Sie:■Herzbeschwerden wie Herzversagen oder Probleme mit Ihrem Herzschlag haben.■Augenbeschwerden einschließlich einer Verstopfung der Vene, die aus dem Auge herausführt, (Netzhautvenenverschluss) oder eine Augenschwellung infolge einer Flüssigkeitsansammlung (Chorioretinopathie) haben.■irgendwelche Lungen- oder Atemprobleme haben, einschließlich Atembeschwerden, die oft von trockenem Husten, Kurzatmigkeit und Ermüdung begleitet sind.◦Fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie glauben, dass eine dieser Bedingungen auf Sie zutrifft.◦Krankheiten und Zustände, auf die Sie achten sollten■Bei einigen Menschen, die dieses Arzneimittel einnehmen, können sich andere Krankheiten und Zustände entwickeln, die schwerwiegend sein können. Sie müssen wissen, auf welche wichtigen Anzeichen und Symptome Sie achten müssen, während Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Einige dieser Symptome (Blutungen, Fieber, Hautveränderungen und Augenprobleme) sind in diesem Abschnitt kurz beschrieben, ausführlichere Informationen sind in Kategorie „Nebenwirkungen” zu finden.■Blutungen■Die Einnahme in Kombination mit Trametinib kann ernsthafte Blutungen verursachen, einschließlich Blutungen in Ihrem Gehirn, im Verdauungsapparat (wie Magen, Mastdarm oder Dick- und Dünndarm), den Lungen oder anderen Organen, die zum Tod führen können. Symptome können beinhalten:■Kopfschmerzen, Schwindel oder Schwächegefühl■Blut im Stuhl oder schwarze Stühle■Blut im Urin-Magenschmerzen-Aushusten/Erbrechen von Blut■Informieren Sie so schnell wie möglich Ihren Arzt, wenn Sie irgendeines dieser Symptome an sich bemerken.■Fieber (hohe Temperatur)■dieses Arzneimittel kann Fieber verursachen. In einigen Fällen können Personen mit Fieber einen niedrigen Blutdruck, Schwindel oder andere Symptome entwickeln. Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie Fieber bekommen, während Sie dieses Arzneimittel einnehmen.■Herzerkrankung■Dieses Arzneimittel kann bei Personen, die es in Kombination mit Trametinib einnehmen, Herzbeschwerden verursachen oder bestehende Herzbeschwerden verschlimmern.■Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Herzerkrankung haben. Ihr Arzt wird Tests durchführen, um zu überprüfen, ob Ihr Herz vor und während Ihrer Behandlung in Kombination mit Trametinib ordnungsgemäß arbeitet. Informieren Sie so schnell wie möglich Ihren Arzt, wenn Sie fühlen, dass Ihr Herz klopft, rast oder unregelmäßig schlägt, oder wenn Ihnen schwindlig ist, Sie müde, benommen oder kurzatmig sind oder Ihre Beine anschwellen. Falls erforderlich, wird Ihr Arzt entscheiden, Ihre Behandlung zu unterbrechen oder ganz zu beenden.■Hautveränderungen während oder nach der Behandlung■Ihr Arzt wird Ihre Haut untersuchen, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, und in regelmäßigen Abständen, während Sie das Arzneimittel einnehmen.■Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie irgendwelche Hautveränderungen bemerken, während Sie dieses Arzneimittel einnehmen, oder nach der Behandlung.■Augenprobleme■Sie sollten Ihre Augen von Ihrem Arzt überprüfen lassen, während Sie dieses Arzneimittel einnehmen.■Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie eine Augenrötung oder Reizung, verschwommenes Sehen, Augenschmerzen oder andere Veränderungen des Sehvermögens während der Behandlung bemerken.■Dabrafenib in Kombination mit Trametinib kann Augenbeschwerden einschließlich Erblindung verursachen. Trametinib wird nicht empfohlen, wenn Sie jemals einen Verschluss einer Vene im Auge (Netzhautvenenverschluss) hatten. Informieren Sie Ihren Arzt so schnell wie möglich, wenn Sie eines der folgenden Symptome für Augenbeschwerden während der Behandlung bekommen: verschwommenes Sehen, Sehverlust oder andere Veränderungen des Sehvermögens, Sehen von farbigen Flecken oder Lichthöfen (Sehen von undeutlichen Umrissen um Gegenstände herum). Falls erforderlich, wird Ihr Arzt entscheiden, Ihre Behandlung zu unterbrechen oder ganz zu beenden.■Lesen Sie die Information über Fieber, Hautveränderungen und Augenprobleme in Kategorie „Nebenwirkungen”. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie eines der aufgeführten Anzeichen und Symptome bekommen.■Leberprobleme■Dieses Arzneimittel in Kombination mit Trametinib kann Leberprobleme verursachen, die sich zu ernsthaften Zuständen wie Leberentzündungen oder Leberversagen, die tödlich verlaufen können, entwickeln können. Ihr Arzt wird Sie regelmäßig untersuchen. Anzeichen, dass Ihre Leber nicht mehr richtig arbeiten könnte, beinhalten:■Appetitlosigkeit■Übelkeit■Erbrechen■Magenschmerzen (Unterleibsschmerzen)■Gelbfärbung Ihrer Haut oder Ihrer Augen (Gelbsucht)■Dunkelfärbung des Urins■Hautjucken■Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt, wenn Sie irgendeines dieser Symptome an sich bemerken.■Muskelschmerzen■Dieses Arzneimittel in Kombination mit Trametinib kann zu einem Zerfall von Muskelgewebe führen (Rhabdomyolyse). Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt, wenn Sie irgendeines dieser Symptome an sich bemerken.■Muskelschmerzen■Dunkelfärbung des Urins infolge von Nierenschäden■Falls erforderlich, wird Ihr Arzt entscheiden, Ihre Behandlung zu unterbrechen oder ganz zu beenden.•Kinder und Jugendliche◦Dieses Arzneimittel wird nicht für Kinder und Jugendliche empfohlen. Die Wirkungen bei Menschen unter 18 Jahren sind nicht bekannt.•Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen◦Dieses Arzneimittel kann Nebenwirkungen hervorrufen, die Ihre Fähigkeit, ein Kraftfahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen können.◦Vermeiden Sie das Führen eines Kraftfahrzeugs oder das Bedienen von Maschinen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Sehvermögen haben oder sich müde oder schwach fühlen, oder wenn Sie sich kraftlos fühlen.◦Besprechen Sie sich mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, wenn Sie sich diesbezüglich unsicher fühlen. Auch Ihre Krankheit, die Symptome und die Behandlungssituation können Ihre Fähigkeit, ein Kraftfahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen, beeinflussen.Schwangerschaft•Schwangerschaft◦Dieses Arzneimittel wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen.■Wenn Sie schwanger sind, vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal um Rat. Tafinlar wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen, da es das ungeborene Kind schädigen kann.■Wenn Sie eine Frau im gebärfähigen Alter sind, müssen Sie eine zuverlässige Verhütungsmethode anwenden, während sie dieses Arzneimittel einnehmen und für weitere 4 Wochen, nachdem Sie es abgesetzt haben, sowie für 4 Monate nach der letzten Dosis von Trametinib, wenn Sie dieses Arzneimittel in Kombination mit Trametinib einnehmen.■Arzneimittel zur Empfängnisverhütung, die Hormone enthalten (wie die Pille, Injektionen oder Pflaster) wirken möglicherweise nicht richtig, während Sie dieses Präparat oder die Kombination (sowohl dieses Präparat als auch Trametinib) einnehmen. Sie müssen eine andere zuverlässige Methode zur Empfängnisverhütung wie etwa eine Barrieremethode (z. B. Kondom) anwenden, damit Sie nicht unter der Behandlung mit diesem Arzneimittel schwanger werden. Fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal um Rat.■Sollten Sie während der Behandlung mit diesem Arzneimittel schwanger werden, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt.•Stillzeit◦Das Präparat wird nicht während der Stillzeit empfohlen.◦Es ist nicht bekannt, ob die Bestandteile dieses Arzneimittels in die Muttermilch übergehen.◦Wenn Sie stillen oder beabsichtigen zu stillen, müssen Sie Ihren Arzt vorher informieren. Sie und Ihr Arzt müssen entscheiden, ob Sie dieses Arzneimittel einnehmen oder stillen wollen.•Zeugungs-/Gebärfähigkeit – Männer und Frauen◦Tierstudien haben gezeigt, dass der Wirkstoff Dabrafenib dauerhaft die männliche Zeugungsfähigkeit verringern kann. Ferner können Männer unter der Behandlung mit diesem Präparat eine reduzierte Spermienzahl haben; deren Spermienzahl kann, auch nach Absetzen des Arzneimittels, möglicherweise nicht auf die Normalwerte zurückkehren.◦Sprechen Sie vor dem Beginn der Behandlung mit dem Arzneimittel mit Ihrem Arzt über Möglichkeiten, Ihre Chancen, auch in Zukunft Kinder zu haben, zu verbessern.◦Bei Einnahme zusammen mit Trametinib:■Trametinib kann die Fruchtbarkeit sowohl von Männern als auch von Frauen beeinträchtigen.◦Wenn Sie weitere Fragen zur Wirkung dieses Arzneimittels auf die Spermienzahl haben, fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal um Rat.Einnahme Art und Weise•Schlucken Sie die Kapseln als Ganzes mit Wasser herunter, eine nach der anderen.•Zerkauen oder zerbrechen Sie die Kapseln nicht, weil sie ansonsten ihre Wirkung verlieren könnten.•Nehmen Sie das Arzneimittel zweimal am Tag ein, auf nüchternen Magen. Dies bedeutet, dass◦Sie nach Einnahme mindestens 1 Stunde warten müssen, bevor Sie Nahrung zu sich nehmen können, oder◦dass Sie nach dem Essen mindestens 2 Stunden warten müssen, bevor Sie das Präparat einnehmen können.•Das Arzneimittel sollte am Morgen und am Abend im Abstand von ungefähr 12 Stunden eingenommen werden. Nehmen Sie Ihre morgendlichen und abendlichen Dosen immer zu den gleichen Zeiten am Tag ein. Dies erhöht die Chance, sich an die Einnahme der Kapseln zu erinnern.•Nehmen Sie nicht die morgendlichen und abendlichen Dosen gleichzeitig ein.Wechselwirkungen bei Tafinlar 50mg Hartkapseln•Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln◦Vor Beginn der Behandlung informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Dies gilt auch, wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.Einige Arzneimittel können möglicherweise die Wirkung dieses Arzneimittels verändern, oder die Wahrscheinlichkeit, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, erhöhen. Dieses Arzneimittel kann möglicherweise die Wirkung einiger Arzneimittel verändern. Dazu gehören:■Hormone enthaltende Empfängnisverhütungsmittel (Kontrazeptiva) wie die Pille, Injektionen oder Pflaster■Warfarin und Acenocoumarol, Arzneimittel zur Blutverdünnung■Digoxin, zur Behandlung der Herzschwäche■Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen wie Ketoconazol, Itraconazol, Voriconazol und Posaconazol■einige Kalziumkanalblocker, die zur Behandlung des Bluthochdrucks angewendet werden, wie Diltiazem, Felodipin, Nicardipin, Nifedipin oder Verapamil■Arzneimittel zur Behandlung von Krebs wie Cabazitaxel■einige Arzneimittel zur Senkung von Fett (Lipiden) im Blut wie Gemfibrozil■einige Arzneimittel zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen wie Haloperidol■einige Antibiotika wie Clarithromycin, Doxycyclin und Telithromycin■einige Arzneimittel zur Behandlung der Tuberkulose(TBC) wie Rifampicin■Arzneimittel zur Cholesterinsenkung wie Atorvastatin und Simvastatin■einige Immunosuppressiva wie Ciclosporin, Tacrolimus und Sirolimus■Arzneimittel zur Verringerung der Magensäure wie Omeprazol■einige antientzündliche Arzneimittel wie Dexamethason und Methylprednisolon■einige Arzneimittel zur Behandlung der HIV-Infektion wie Ritonavir, Amprenavir, Indinavir, Darunavir, Delavirdin, Efavirenz, Fosamprenavir, Lopinavir, Nelfinavir, Tipranavir, Saquinavir und Atazanavir■einige Arzneimittel zur Schmerzlinderung wie Fentanyl und Methadon■Arzneimittel zur Behandlung von Krampfanfällen (Epilepsie) wie Phenytoin, Phenobarbital, Primidon, Valproinsäure oder Carbamazepin■antidepressive Arzneimittel wie Nefazodon und das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut (Hypericum perforatum)◦Wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie eines von diesen Arzneimitteln einnehmen (oder sich nicht sicher sind). Ihr Arzt wird entscheiden, ob die Dosis anzupassen ist.◦Führen Sie eine Liste der von Ihnen eingenommenen Arzneimittel mit sich, so dass Sie diese Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal zeigen können.

我们希望人人都能吃的起药,看得起病! 我们希望让患者有权利选择自己经济能力范围内的药! 我们希望给国人提供一个能了解药品常识的平台,不再一无所知! 我们经过一年多时间反复深入的分析、研究,咨询了很多医学专家,药学专家,对比了近2000种重大疾病用药,总结了数百万字的药品知识。 我们建立医生China,是全国首个药品知识型公益社区。 www.yschn.com-医生China
药品价格查询,专业药品查询网站,药品说明书查询,药品比价 » 达拉非尼胶囊dabrafenib(Tafinlar 75mg Hartkapseln)

提供最优质的资源集合

立即查看 了解详情