聚乙二醇干扰素α-2a注射剂Peginterferon alfa 2a(Pegasys 180ug)说明书

产地国家:德国

处方药:是

所属类别: 180微克/支 1支/盒

包装规格: 180微克/支 1支/盒

计价单位:盒

生产厂家英文名:Roche Pharma AG

原产地英文商品名:Pegasys 180MCG 1ST

原产地英文药品名:Peginterferon alfa 2a

中文参考商品译名:Pegasys注射剂 180微克/支 1支/盒

中文参考药品译名:聚乙二醇干扰素α-2a

简介

部份中文聚乙二醇干扰素α-2a处方资料(仅供参考)

商品名:PEGASYS

英文名:Peginterferon alfa-2a Solution for Injection

中文名:聚乙二醇干扰素α-2a注射液

生产商:罗氏制药

适应症

派罗欣适合慢性乙型肝炎患者治疗:通常患者需获取组织学证据表明不能处于肝病失代偿期,慢性乙型肝炎必须经过血清标志物(转氨酶升高、HBsAg,HBV DNA)确诊。派罗欣也适用于治疗成人慢性乙型肝炎。派罗欣适用于治疗之前未接受过治疗的慢性丙型肝炎成年患者。通常患者必须经组织学诊断确证无肝脏失代偿表现,慢性丙型肝炎须经血清标记物确证(抗HCV抗体和HCV RNA)。尚未对转氨酶正常的患者进行派罗欣单药治疗的研究。治疗本病时派罗欣最好与利巴韦林联合使用。在对利巴韦林不耐受或禁忌时,可以采用派罗欣单药治疗。

用法用量

派罗欣在应用于慢性乙型和丙型肝炎的时候,须由有经验的内科医师开始治疗。与利巴韦林联合使用时请同时参阅利巴韦林的说明书。用于慢性乙型肝炎患者时派罗欣的推荐剂量为每周1次,每次180ug,共48周,在腹部或大腿皮下注射。尚未进行充分研究其他的剂量和疗程。慢性丙型肝炎,派罗欣单药或与利巴韦林联合应用时的推荐剂量为每周1次,每次180ug,腹部或大腿皮下注射。联合治疗时同时口服利巴韦林。与派罗欣联合治疗的利巴韦林的剂量取决于病毒的基因型 :基因型1型剂量为根据体重每日口服1000-1200mg,基因型2或3型剂量为每日口服800mg 。利巴韦林应在进餐时服用。

不良反应

与普通干扰素α-2a相比,派罗欣的不良反应的频率和严重性的血液学不良反应更常见。慢性乙型肝炎应用派罗欣治疗时,48周和随访24周的临床试验中表明安全性方面与慢性丙型肝炎相似,但是抑郁等不良事件频率报告,在慢性乙型肝炎中明显要少。报告有不良事件的患者在派罗欣治疗组为88%,而拉米夫定对照组为53%。

严重不良事件的比例在派罗欣治疗组为6%,而拉米夫定组为4%。5%的患者因为不良事件或实验室指标异常停止了派罗欣治疗,而因为安全性因素停止拉米夫定治疗的不到1%。与拉米夫定合用对派罗欣的安全性无影响。肝硬化患者退出治疗的比例在两组总体人群中类似。慢性丙型肝炎:当派罗欣与利巴韦林联合使用时,对ALT水平正常的HCV感染患者的安全性指标与ALT水平升高患者的相一致。ALT水平正常的HCV感染患者-同样,联合治疗24周比联合治疗48周的耐受性好。

注意事项

精神症状和中枢神经系统(CNS):不论以往是否有精神疾病,使用干扰素治疗,包括使用派罗欣的患者都有可能出现抑郁、自杀心态和自杀企图。因有可能出现严重的精神方面的不良反应。所以有抑郁史的患者应慎用派罗欣。医生应监控出现抑郁征象的患者,医生在使用派罗欣治疗前应告知患者有可能出现抑郁,患者应随时向医生报告抑郁的任何症状,不要延误。严重时给予精神治疗干预,并需停药。

禁忌

当派罗欣和利巴韦林联合使用时,请同时参阅利巴韦林说明书中的”禁忌”部分。有严重心脏疾病史,包括6个月内有不稳定或未控制的心脏病(见”注意事项”); 自身免疫性慢性肝炎 ; 对活性成分、α-干扰素或派罗欣的任何赋型剂过敏 ;严重肝功能障碍或失代偿性肝硬化 ;新生儿和3岁以下儿童(因为派罗欣含有苯甲醇);有严重的精神疾病或严重的精神疾病史,主要是抑郁患者 ;妊娠和哺乳妇女禁用。

儿童用药因为派罗欣注射溶液中含苯甲醇,所以不能用于新生儿和婴幼儿。另外,尚未对18岁以下患者用药进行充分研究。老年用药根据药代动力学、药效学和临床耐受性及安全性资显示,老年患者无需调整剂量。

药物相互作用

在健康男性中采取皮下注射派罗欣每周1次180 ug,共用药4周后,未见对美芬妥英、氨苯砜、异喹胍和甲磺丁脲等药物的药代动力学有影响,因此派罗欣与同工酶(如细胞色素P450 3A4、2C9、2C19和2D6等)的体内代谢活性无关。

药物过量尚未未进行不相容性的研究,所以派罗欣不准将与其他药物混合使用。处理和丢弃说明 :派罗欣溶液使用前,必须用肉眼观察注射剂中有无颗粒或颜色变化。派罗欣注射用西林瓶和预充式注射器仅为一次性使用。

未用的溶液应予丢弃。贮藏请勿冷冻。密封、避光、2-8°C保存在原包装中。有效期24月。

英文版说明书

PEGASYS 90MCGRoche Pharma AGWirksame Bestandteile und InhaltsstoffePeginterferon alfa 2a 90µgEssigsäure 99% HilfstoffNatrium acetat HilfstoffNatrium chlorid HilfstoffPolysorbat 80 HilfstoffWasser, für Injektionszwecke HilfstoffBenzyl alkohol 5mg HilfstoffProduktinformation zu PEGASYS 90MCG ***IndikationDas Präparat enthält den Wirkstoff Peginterferon alfa-2a, ein Interferon mit langer Wirkdauer. Bei Interferon handelt es sich um ein Eiweiß, das die Immunantwort des Körpers verändert und ihm dadurch hilft, Infektionen und schwere Erkrankungen zu bekämpfen. Das Arzneimittel wird bei Erwachsenen zur Behandlung der chronischen Hepatitis B oder C angewendet. Es wird ebenfalls zur Behandlung der chronischen Hepatitis B bei Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von 3 Jahren und zur Behandlung der chronischen Hepatitis C bei Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von 5 Jahren angewendet, die vorher noch nicht behandelt worden sind. Sowohl die chronische Hepatitis B als auch C sind Virusinfektionen der Leber.Chronische Hepatitis B: Das Präparat wird normalerweise alleine angewendet.Chronische Hepatitis C: Das Präparat wird in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung der chronischen Hepatitis C (CHC) angewendet.Beachten Sie auch die Gebrauchsinformationen der Arzneimittel, die in Kombination mit diesem Arzneimittel angewendet werden.KontraindikationDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn Sie allergisch gegen Peginterferon alfa-2a, ein anderes Interferon oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.wenn Sie schon einmal einen Herzinfarkt hatten oder während der letzten 6 Monate wegen schwerwiegender Brustschmerzen im Krankenhaus waren.wenn Sie an einer sogenannten Autoimmunhepatitis leiden.wenn Sie an einer fortgeschrittenen Lebererkrankung leiden und Ihre Leber nicht richtig funktioniert (z. B. wenn Ihre Haut gelb geworden ist).wenn es sich bei dem Patienten um ein Kind von unter 3 Jahren handelt.wenn es sich bei dem Patienten um ein Kind handelt, das schon einmal eine schwerwiegende psychiatrische Erkrankung hatte, wie z. B. eine schwere Depression oder Selbstmordgedanken.wenn Sie sowohl mit dem Hepatitis C-Virus als auch mit dem HI-Virus infiziert sind und Ihre Leber nicht richtig funktioniert (z. B. wenn Ihre Haut gelb geworden ist).wenn Sie mit Telbivudin behandelt werden, einem Arzneimitel zur Behandlung einer Hepatitis-B-Infektion.Dosierung von PEGASYS 90MCGWenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.DosierungIhr Arzt hat die genaue Dosierung festgelegt und wird Ihnen sagen, wie oft Sie das Präparat anwenden sollen. Wenn nötig, kann die Dosierung im Laufe der Behandlung verändert werden. Überschreiten Sie die empfohlene Dosierung nicht.Das Arzneimittel wird nur allein angewendet, wenn Sie Ribavirin aus irgendeinem Grund nicht einnehmen können.Wird das Präparat alleine oder in Kombination mit Ribavirin gegeben, wird es üblicherweise in einer Dosierung von 180 Mikrogramm einmal in der Woche angewendet.Die Dauer der Kombinationsbehandlung variiert zwischen 4 und 18 Monaten und hängt von dem Virustyp ab, mit dem Sie infiziert sind, von Ihrem Ansprechen auf die Behandlung und ob Sie vorher behandelt worden sind. Bitte besprechen Sie das mit Ihrem Arzt und folgen Sie der empfohlenen Behandlungsdauer.Die Peginterferon Injektion wird normalerweise vor dem Zu-Bett-Gehen verabreicht.Anwendung bei Kindern und JugendlichenIhr Arzt hat die genaue Dosis für Ihr Kind bestimmt und wird Ihnen sagen, wie oft es anzuwenden ist. Die normale Dosis richtet sich nach der Körpergröße und dem Gewicht Ihres Kindes. Falls notwendig, kann die Dosis während der Behandlung geändert werden. Es wird empfohlen, bei Kindern und Jugendlichen die Fertigspritzen anzuwenden, da diese für Dosisanpassungen geeignet sind. Überschreiten Sie die empfohlene Dosis nicht.Die Dauer der Kombinationsbehandlung bei Kindern mit chronischer Hepatitis C variiert zwischen 6 und 12 Monaten, abhängig von der Virusart, mit der Ihr Kind infiziert ist, und dem Ansprechen auf die Behandlung. Bei chronischer Hepatitis B beträgt die Dauer der Behandlung mit Pegasys 48 Wochen. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt nach und halten Sie die empfohlene Behandlungsdauer ein. Die Peginterferon Injektion wird normalerweise vor dem Schlafengehen angewendet.Halten Sie sich bei der Anwendung genau an die Anweisungen Ihres Arztes und wenden Sie es so lange an, wie es Ihnen von Ihrem Arzt verordnet wird. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.Kombinationstherapie mit Ribavirin bei chronischer Hepatitis CIm Falle einer Kombinationstherapie mit Peginterferon und Ribavirin befolgen Sie bitte die Dosierungsanleitung, die Ihr Arzt festgelegt hat.Kombinationstherapie mit anderen Arzneimitteln bei chronischer Hepatitis CIm Falle einer Kombinationstherapie mit diesem Arzneimittel befolgen Sie bitte die Dosierungsanleitung, die Ihr Arzt festgelegt hat, und beachten Sie auch die Gebrauchsinformationen der Arzneimittel, die in Kombination mit diesem Arzneimittel angewendet werden.Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenWenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt oder Apotheker.Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenn Sie innerhalb von ein oder zwei Tagen nach dem regulären Anwendungszeitpunkt bemerken, dass Sie vergessen haben, das Arzneimittel zu injizieren, holen Sie die Injektion in der empfohlenen Dosierung sobald als möglich nach und nehmen Sie die nächste Injektion wieder zum folgenden regulären Termin Ihres Dosierungsplanes vor.Wenn Sie drei bis fünf Tage nach dem regulären Anwendungszeitpunkt bemerken, dass Sie vergessen haben, das Arzneimittel zu injizieren, holen Sie die Injektion in der empfohlenen Dosierung sobald als möglich nach. Nehmen Sie die nächsten Injektionen in 5-Tage-Intervallen vor, bis Sie wieder zum regulären Termin Ihres Dosierungsplanes kommen.Zum Beispiel: Ihre reguläre wöchentliche Injektion ist am Montag. Sie bemerken am Freitag (4 Tage später), dass Sie die Injektion am Montag vergessen haben. Dann sollten Sie Ihre reguläre Dosis sofort am Freitag injizieren und die nächste Injektion am folgenden Mittwoch (5 Tage nach der Freitag-Injektion) vornehmen. Danach wäre Ihre nächste Injektion dann am darauf folgenden Montag, 5 Tage nach der Injektion am Mittwoch. Damit sind Sie wieder beim regulären Termin Ihres Dosierungsplanes, um die Injektionen jeden Montag fortzusetzen.Wenn Sie sechs Tage nach dem regulären Anwendungszeitpunkt bemerken, dass Sie vergessen haben, das Arzneimittel zu injizieren, sollten Sie warten und Ihre Injektion am folgenden Tag, Ihrem regulären Termin, durchführen.Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Hilfe benötigen, wie Sie eine vergessene Injektion nachholen sollen.Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie das Arzneimittel anwendenwenn Sie eine schwere nervöse oder geistige Störung gehabt haben.wenn Sie jemals Depressionen hatten oder Symptome, die mit einer Depression in Zusammenhang stehen (z. B. Traurigkeitsgefühl, Niedergeschlagenheit, etc.)wenn Sie erwachsen sind und eine Abhängigkeit bei Ihnen besteht oder in der Vergangenheit bestanden hat (z. B. Drogen- oder Alkoholabhängigkeit).wenn Sie an Schuppenflechte leiden, da sie sich unter der Behandlung verstärken könnte.wenn über die Hepatitis B oder C hinaus eine weitere Leberschädigung bei Ihnen vorliegt.wenn Sie an Diabetes oder hohem Blutdruck leiden, wird Ihr Arzt Ihnen eine Augenuntersuchung empfehlen.wenn Ihnen mitgeteilt wurde, dass Sie an einem Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom (VKH) leidenwenn Sie eine Schilddrüsenerkrankung haben, die sich medikamentös nicht ausreichend einstellen lässt.wenn Sie schon einmal eine Anämie (Blutarmut) hatten.wenn Sie eine Organtransplantation (der Leber oder der Niere) hatten oder diese in naher Zukunft geplant ist.wenn Sie HIV-infiziert sind und mit Arzneimitteln gegen das HI-Virus behandelt werden.wenn Sie eine vorhergegangene Hepatitis-C-Therapie wegen einer Anämie oder einer niedrigen Anzahl von Blutzellen abgebrochen haben.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, sobald Sie mit der Behandlung mit dem Arzneimittel begonnen habenwenn Sie Symptome, die mit einer Depression in Zusammenhang stehen (z. B. Traurigkeitsgefühl, Niedergeschlagenheit, etc.), entwickelnwenn Sie Veränderungen Ihrer Sehkraft bemerken.wenn Sie Symptome einer Erkältung oder einer anderen Atemwegsinfektion entwickeln (wie Husten, Fieber oder Atemnot).wenn Sie das Gefühl haben, dass sich eine Infektionserkrankung anbahnt (wie z. B. Lungenentzündung), da während der Behandlung mit diesem Arzmeimittel vorübergehend ein höheres Infektionsrisiko bestehen kann.wenn Sie Zeichen einer Blutung oder unerklärliche blaue Flecken bemerken, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt.wenn sich Zeichen einer schweren allergischen Reaktion (wie Atemnot, pfeifendes Atemgeräusch [Giemen] oder Hautausschlag) einstellen, während Sie dieses Arzneimittel anwenden, begeben Sie sich unverzüglich in ärztliche Behandlung.wenn Sie Symptome eines Vogt-Koyanagi-Harada-Syndroms (VKH) entwickeln, eine Kombination von Beschwerden wie steifen Hals, Kopfschmerzen, Aufhellung der Haut oder Haare, Augenerkrankungen (wie Verschwommensehen) und/oder Erkrankungen des Ohrs (wie Ohrensausen) habenWährend der Behandlung wird Ihnen Ihr Arzt in regelmäßigen Abständen Blutproben abnehmen, um diese auf Veränderungen bei Ihren weißen Blutzellen (Zellen, die Infektionen bekämpfen), roten Blutzellen (Zellen, die Sauerstoff transportieren), Blutplättchen (Blutgerinnungszellen), der Leberfunktion oder auf Veränderungen bei anderen Laborwerten zu untersuchen.Zahn- und Zahnfleischerkrankungen, die zu einem Verlust der Zähne führen können, sind bei Patienten berichtet worden, die das Präparat und Ribavirin als Kombinationstherapie erhielten. Des Weiteren könnte während einer Langzeitbehandlung mit der Kombinationstherapie von Peginterferon alfa-2a und Ribavirin Mundtrockenheit eine schädigende Wirkung auf die Zähne und die Schleimhäute des Mundes haben. Sie sollten Ihre Zähne zweimal täglich gründlich putzen und sich regelmäßig einer zahnärztlichen Untersuchung unterziehen. Außerdem können einige Patienten unter Erbrechen leiden. Im Falle einer solchen Reaktion sollten Sie Ihren Mund anschließend gründlich ausspülen.Kinder und JugendlicheDas Arzneimittel darf nur bei Kindern und Jugendlichen mit chronischer Hepatitis C ab einem Alter von 5 Jahren oder bei Kindern und Jugendlichen mit chronischer Hepatitis B ab einem Alter von 3 Jahren angewendet werden.Es darf nicht bei Kindern unter 3 Jahren angewendet werden, da es einen Bestandteil enthält der zu toxischen Reaktionen und allergischen Reaktionen bei diesen Kindern führen kann.Wenn Ihr Kind eine psychiatrische Erkrankung hat oder jemals hatte, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Dieser wird Ihr Kind auf Anzeichen und Symptome einer Depression überwachen.Während der Anwendung können sich Wachstum und Entwicklung Ihres Kindes verzögern.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenNehmen Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine Maschinen, wenn Sie sich benommen, müde oder verwirrt fühlen, während Sie das Arzneimittel anwenden.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn das Präparat in Kombination mit Ribavirin angewendet wird, müssen beide, männliche und weibliche Patienten, besondere Vorsichtsmaßnahmen beim Geschlechtsverkehr treffen, um eine mögliche Schwangerschaft auszuschließen, da Ribavirin für das ungeborene Kind sehr schädlich sein kann:wenn Sie als gebärfähige Frau dieses Arzneimittel in Kombination mit Ribavirin anwenden, muss Ihr Schwangerschaftstest vor der Behandlung, jeden Monat während der Behandlung und für 4 Monate nach Beendigung der Behandlung negativ sein. Sie müssen während der Zeit der Behandlung und für 4 Monate nach Beendigung der Behandlung eine wirksame Empfängnisverhütung anwenden. Sie sollten dies mit Ihrem Arzt besprechen.wenn Sie als Mann das Präparat in Kombination mit Ribavirin anwenden, dann üben Sie keinen Geschlechtsverkehr mit einer schwangeren Frau aus, ohne ein Kondom zu benutzen. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Ribavirin in den Körper der Frau gelangt. Wenn Ihre Partnerin nicht schwanger, aber gebärfähig ist, muss sie während der Behandlung jeden Monat, und nach Beendigung der Behandlung für weitere 7 Monate einen Schwangerschaftstest durchführen lassen. Sie oder Ihre Partnerin müssen während der Zeit der Behandlung und für 7 Monate nach Beendigung der Behandlung eine wirksame Empfängnisverhütung anwenden. Sie sollten dies mit Ihrem Arzt besprechen.Fragen Sie vor der Anwendung eines jeden Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Es ist nicht bekannt, ob dieses Arzneimittel in die Muttermilch übergeht. Deshalb dürfen Sie während der Behandlung kein Kind stillen. Bei der Kombinationstherapie mit Ribavirin achten Sie bitte auf die entsprechenden informierenden Texte der Arzneimittel, die Ribavirin enthalten.Beachten Sie auch die Gebrauchsinformationen der Arzneimittel, die in Kombination mit diesem Arzneimittel angewendet werden.Einnahme Art und WeiseDas Arzneimittel ist für den subkutanen (unter die Haut) Gebrauch bestimmt. Das bedeutet, dass es mit einer kurzen Nadel in das Fettgewebe unter der Haut in den Bauch oder Oberschenkel gespritzt wird.Wenn Sie das Arzneimittel selbst anwenden, erhalten Sie eine Anleitung, wie zu injizieren ist.Ausführliche Hinweise finden Sie am Ende der Packungsbeilage.Wechselwirkungen bei PEGASYS 90MCGAnwendung des Präparates zusammen mit anderen ArzneimittelnWenn Sie mit Telbivudin behandelt werden, dürfen Sie das Präparat nicht anwenden, da die Kombination dieser beiden Arzneimittel das Risiko für die Entwicklung einer peripheren Neuropathie erhöht (Taubheitsgefühl, Prickeln und/oder Empfindung von Brennen in den Armen und/oder Beinen). Deshalb darf dieses Arzneimittel nicht zusammen mit Telbivudin angewendet werden. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie mit Telbivudin behandelt werden.Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Arzneimittel gegen Asthma nehmen, da eventuell die Dosis Ihres Asthmapräparates angepasst werden muss.Patienten, die auch an einer HIV-Infektion leiden: Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Anti-HIV-Therapie erhalten. Eine Erhöhung der Milchsäurewerte im Blut (Lactatazidose) und eine Verschlechterung der Leberfunktion sind Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer hochwirksamen Therapie gegen Retroviren (HAART, eine Behandlung gegen HIV). Wenn Sie eine hochwirksame Therapie gegen Retroviren (HAART) erhalten, kann die zusätzliche Gabe von Peginterferon und Ribavirin Ihr Risiko für eine Lactatazidose oder Verschlechterung der Leberfunktion erhöhen. Ihr Arzt wird Sie auf Anzeichen und Symptome hierfür überwachen. Patienten, die Zidovudin in Kombination mit Ribavirin und alfa-Interferonen erhalten, haben ein erhöhtes Risiko eine Anämie zu entwickeln. Patienten, die Azathioprin in Kombination mit Ribavirin und Peginterferon erhalten, haben ein erhöhtes Risiko eine schwere Bluterkrankung zu entwickeln. Bitte lesen Sie unbedingt auch die Gebrauchsinformation von Ribavirin.Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.Warnhinweise bei HilfsstoffenEnthält Benzylalkohol. Darf bei Früh- und Neugeborenen nicht parenteral (z.B. durch Infusion oder Injektion) angewendet werden. Kann bei Säuglingen und Kindern bis zu 3 Jahren schwere Nebenwirkungen (z.B. Vergiftungserscheinungen und allergische Reaktionen) hervorrufen.Erfahrungsberichte zu PEGASYS 90MCG, 1ST

我们希望人人都能吃的起药,看得起病! 我们希望让患者有权利选择自己经济能力范围内的药! 我们希望给国人提供一个能了解药品常识的平台,不再一无所知! 我们经过一年多时间反复深入的分析、研究,咨询了很多医学专家,药学专家,对比了近2000种重大疾病用药,总结了数百万字的药品知识。 我们建立医生China,是全国首个药品知识型公益社区。 www.yschn.com-医生China
药品价格查询,专业药品查询网站,药品说明书查询,药品比价 » 聚乙二醇干扰素α-2a注射剂Peginterferon alfa 2a(Pegasys 180ug)说明书

提供最优质的资源集合

立即查看 了解详情